Home: Recording Software » News Updates » Magix Acid Pro 10

Magix Acid Pro 10 - Update der loop-basierten DAW

Magix Acid Pro 10

17.08.2020

Magix hat Version 10 der loop-basierten Digital Audio Workstation Acid veröffentlicht. Neben einigen neuen Instrumenten, Effekten und Loops sind die wesentlichen Neuheiten: Stem Maker, Morph Pads und Sidechaining.

ACID Pro 10 Suite

Magix Acid Pro Screenshot

Mit dem neuen zynaptiq Stem Maker 2 soll es möglich sein, einen Song in seine Einzelteile – Gesang, Schlagzeug und sonstige Instrumente - zu zerlegen. Das funktioniert, je nach Ausgangsmaterial, leidlich gut. Den Gesangspart kann der Stem Maker ganz ordentlich extrahieren. Bei Schlagzeug und anderen Instrumenten sind meist deutliche Artefakte zu hören.

Der MIDI Playable Chopper soll Sampling im MPC Style ermöglichen. In Acid Pro 10 ist er mit einer neuen Auto Slice-Funktion ausgestattet und bietet eine automatische Transientenerkennung für die Platzierung von Markern.

Eine weitere Neuheit in Acid Pro 10 sind die sogenannten Morph Pads, mit denen sich sämtliche Spuren eines Tracks in einer gemeinsamen XY-Matrix mit Effekten versehen lassen. Pro Pad können bis zu 12 Multieffekte genutzt werden, deren Einstellungen sich darüber hinaus automatisieren lassen.

Neu in Version 10 der DAW Acid ist außerdem die Sidechaining Funktion, mit der Dynamikeffekte über einen Sidechain-Eingang gesteuert werden können. So kann beispielsweise der Audio-Ausgang einer Spur als Steuersignal für den Effekt einer anderen Spur verwendet werden.

Schließlich bietet Acid Pro 10 vier neue virtuelle Instrumente für den Sampler Vita, dazu den Xfer Serum Advanced Wavetable Synthesizer (nur in der Version Suite), einige coreFX Mastering-Effekte sowie neue Audio-Loops.

nächster Artikel: Native Instruments Komplete 13
älterer Artikel: Tracktion Waveform 11