Home: Recording Software » Sample Tools Software Sampler » CronoX

CronoX - preiswerter Sampler mit 4 Klangerzeugern

WindowsMac OS

CronoX

Die Vielseitigkeit der Audio Software CronoX offenbart sich am deutlichsten in der Möglichkeit, ihn sowohl als Synthesizer als auch als Sampler einsetzen zu können. Geboten werden vier Klangerzeuger (Generators), zwei Stereofilter, sechs Effektmodule sowie umfangreiche Modulationsmöglichkeiten.

Screenshot CronoX

Das Hauptfenster ermöglicht die Kontrolle über die wichtigsten Funktionen des Samplers, seien es die Generators, die Filter oder die Effektsektion. Per Mausklick kann man auf die Fenster Generator 1+2, Generator 3+4, Filter, Effekte, Modulation oder Settings umschalten. Die Hauptbestandteile von CronoX sind die vier Generators. Jeder dieser Generators kann in drei verschiedenen Modi (Oscillator, Time Sampler, Schrader) betrieben werden. Generator 1 und 2 bieten darüber hinaus noch die Möglichkeit des Einsatzes als Loop Sampler. Der Oszillator-Modus liefert herkömmliche subtraktive Synthese. Der Time Sampler Generator hingegen erlaubt es, beliebige WAV- oder AIFF-Dateien zu laden und ähnlich wie in einem Sampler zu bearbeiten. Der Schrader Generator bietet Wavetable-Synthese, während der Loop Sampler Generator das Bearbeiten bestimmter Samples als Loops ermöglicht. Die Sounds der einzelnen Klangerzeuger können auf vielfältige Art und Weise kombiniert werden. CronoX kommt mit einer großen Anzahl an Presets daher. Die Sammlung ist vorsortiert in zahlreiche Untergruppen wie Drums, Brass, Bass oder Pads. Wie leider so oft bei VSTis, klingen diese zum Teil etwas dünn. Aber wenn man die richtigen Presets auswählt und diese noch ein bißchen verbiegt, kann man durchaus interessante Klänge produzieren. Die satt klingenden Filter und die üppige Effektsektion runden das Ganze ab.

Funktionen

  • 4 Generators und 2 Multimode-Stereo-Filter
  • "Analoger" Oscillator Generator
  • Time-Sampler mit Time Stretching und Pitch Shifting
  • Wavetable (Schrader) Generator
  • Loop Sampler Generator, lädt bis zu 64 Samples
  • Individuell einstellbare Poop Points und Start Point
  • Easy-Edit Panel
  • Arpeggiator mit bis zu 32 Steps
  • Mixer mit Stereo- und 5.1-Unterstützung
  • 7 ADSFR-Hüllkurven
  • 4 LFOs mit verschiedenen Wellenformen und MIDI-Sync
  • Modulation Matrix mit 10 Routing-Möglichkeiten
  • 30 Modulationsquellen und 56 Ziele
  • MIDI Learn-Funktion
  • 6 gleichzeitig einsetzbare Multi-Effekt-Module
  • 32-stimmige Polyphonie

Die Entwicklung von CronoX ist inzwischen eingestellt. Auf der Herstellerseite findet sich jedoch noch ein Link zur letzten Version CronoX 3. Der Nachfolger nennt sich CRX4.

Fazit

CronoX ist als flexibler und preiswerter Sampler und Software Synthesizer gut zu gebrauchen, auch wenn er nicht ganz an teurere Vorbilder heranreicht.

Weblinks

www.linplug.com/download