Home: Recording Software » News Updates » n-Track Studio 7

n-Track Software veröffentlicht n-Track Studio Version 7

n-Track Software veröffentlicht n-Track Studio 7

06.06.2012

n-Track Software hat Version 7 des Recording Studios n-Track Studio (bzw. Version 2.0 für Mac) veröffentlicht. Immerhin 4 Jahre sind seit Veröffentlichung der Version 6.0  vergangen, ganze 17 Jahre hat die Audio Software seit ihrer Erstveröffentlichung auf dem Buckel.

n-Track Studio 7 -> n-Track Drums

Neu in der aktuellen Version ist die n-Track Bridge, die es ermöglicht, 32-bit PlugIns in der 64-bit-Version des Musikstudios zu nutzen. Das funktioniert mit VST, VST3, DirectX (Windows) und AU (Mac) PlugIns. Eine sogenannte Sandbox sorgt darüber hinaus dafür, daß das Programm weiterläuft, wenn z.B. ein Dritthersteller-PlugIn abstürzt. Die neue Version von n-Track Studio hat eine neue, geradlinigere Benutzeroberfläche bekommen. Außerdem enthält n-Track Studio nun eine neue Version der Percussion-Sequenzer-Komponente n-Track Drums (2.0, s. Screenshot) mit neuen Effekten und einer neuen Bibliothek. Die Kompatibilität von VST2/3-PlugIns wurde ebenfalls verbessert. Die Timeline kann jetzt Master-, Aux-, Gruppen- und Instrument-Kanäle anziegen. Das Installationsprogramm ist schneller und kleiner und erfordert keine vorherige Deinstallation mehr.

Das Recording Studio kostet in der Basisversion 49 EUR und in der EX-Version 89 EUR. Ein wesentliches Argument für die teurere Verion ist die Unterstützung für Hardware Controller.