Home: Recording Software » NewsUpdates » Bitwig Studio 2

Bitwig Studio 2 - DAW mit neuen Modulatoren und Devices

Bitwig Studio 2 - Upgrade des virtuellen Recording Studios

14.01.2017

Bitwig hat ein Upgrade seiner virtuellen Recording Software angekündigt. In Version 2 wird das sehr flexible Modulationssystem der Digital Audio Workstation Bitwig Studio weiter ausgebaut. Jedes Device der DAW verfügt über Slots, in die verschiedene Modulatoren geladen werden können, die sich auch gegenseitig modulieren können. Bitwig Studio 2 bringt 24 neue Modulatoren mit.

Bitwig Studio 2 Screenshot

Neben Verbesserungen an bestehenden Devices wurden der DAW auch eine Reihe neuer Effekte spendiert:

  • Spectrum Analyzer
  • Pitch ShifterPhaser
  • Treemonster
  • Multi-Note
  • Note Echo
  • Note Harmonizer
  • Note Latch
  • Note Length
  • Note Velocity

Das MIDI-Handling in Bitwig Studio 2 wird verbessert und damit auch die Integration von Hardware. Jedes Device der DAW hat nun ein Controll Panel. Das jeweilige Mapping kann mit dem Preset oder im Device selbst gespeichert werden. Bessere Synchronisierung und Noten-Timing sowie eine Reihe neuer MIDI-Devices sind außerdem zu erwähnen. Der VST3-Standard wird in Bitwig Studio 2 unterstützt. Das Mitteilungs- ebenso wie das Menüsystem wurde überarbeitet sowie ein Dashboard eingeführt. Fades und Crossfades für Audio Clips können sowohl im Audio-Editor als auch im Arrangement erstellt werden.

Das neue Lizenzmodell wird vielleicht nicht jeden begeistern: Mit einem Neukauf (379,-) oder einem Upgrade (159,-) erwirbt man für ein Jahr den Anspruch auf kostenlose Updates, Upgrades und Support. Ein weiteres Jahr kostet 159,- Euro, oder man nutzt die alte Version ohne Einschränkungen weiter.

Bitwig Studio 2 soll am 28. Februar veröffentlicht werden.