Home: Recording Software » NewsUpdates » Avid Pro Tools 12

Pro Tools 12 - Update der Profi-DAW von Avid

Avid Pro Tools 12 mit neuen Lizenzmodellen

29.03.2015

Avid Pro Tools ist in den meisten Tonstudios das Standardprogramm für die Audio-Produktion. Mit Pro Tools 12 kommen jetzt vor allem neue Lizenzmodelle und Cloud-Funktionen auf den Markt und mit Pro Tools | First eine Gratis-Version der DAW für Einsteiger.

Avid Pro Tools 12 Screenshot

Pro Tools 12 kann - neben den bisherigen Kauf-Optionen mit und ohne Avid-Hardware - mit einem günstigen Monats- oder Jahresabonnement gemietet werden. Das Jahres-Abo kostet €27,67/Monat, wer monatlich kündigen möchte, zahlt €34,51. Auf Dauer kommt da einiges zusammen, aber wer nur mal ein Filmprojekt vertonen will, der bekommt zum kleinen Preis ein hervorragendes virtuelles Tonstudio. Alle Produkte, Upgrades und Abonnements von Pro Tools enthalten jetzt einen Upgrade- und Supportvertrag. Mit der neuen Avid Cloud Collaboration können User gemeinsam mit anderen Pro Tools-Anwendern komponieren, aufnehmen, editieren und mischen. Der Avid Marketplace ist eine in die DAW-Software integrierte Plattform zum Veröffentlichen von Dateien, zum Austausch mit Musikern und Produzenten, zur Vermarktung von Musik sowie zum Suchen und Kaufen von PlugIns. Im Cloud-Speicherdienst können archivierte Sessions und Dateien (auch die im Marketplace veröffentlichten) aufbewahrt und verwaltet werden.

Mit Pro Tools | First gibt es jetzt eine kostenlose Version des virtuellen Musikstudios. Begrenzt auf 16 Audio-Spuren und ebenso viele MIDI-Spuren stehen viele der Funktionen der Vollversion zur Verfügung und natürlich profitiert man von der hervorragenden Audio-Qualität der Recording Software. Der In-App-Marketplace steht zum Kauf zusätzlicher virtueller Instrumente und Effekt-PlugIns ebenso zur Verfügung wie der (auf 3 Projekte begrenzte) Cloud-Speicher.