Home: Recording Software » PlugIns Instrumente Effekte » VirSyn

VirSyn - Synthesizer mit vielen Bearbeitungsmöglichkeiten

WindowsMac OS

VirSyn Syntesizer

VirSyn bietet einige mächtige Software Synthesizer an, von denen zwei hier vorgestellt werden sollen: CUBE und TERA.

Screenshot VirSyn CUBE und TERRA

CUBE ist ein bemerkenswert gut programmierter und wohlklingender Synthesizer auf Basis der additiven Klangsynthese. Vielfältige Bearbeitungsfunktionen mit Makroparametern und Morphingfunktionen ermöglichen eine einfache Beherrschung dieser Musiksoftware. Die Resynthese-Funktion zerlegt jeden denkbaren Klang in seine Teiltöne, in das "Sinusspektrum" und in einen Rauschanteil (Residual Noise Spektrum). Die dabei typischerweise entstehenden Artefakte (Aliasing) werden weitgehend vermieden. Mithilfe des Spektraleditors sind tiefe Eingriffe in die beschriebenen Klangkomponenten möglich. Die Klänge wirken klar, organisch, sauber und druckvoll. Die Morph-Hüllkurven ermöglichen sehr schnelle rhythmische Morphs und überzeugende perkussive Verläufe. Insgesamt 8 Effekt Racks bieten weitere kreative Möglichkeiten der Soundverfremdung.

Funktionen

  • 8 unabhängige Spectral Synthesizer
  • Resynthesis
  • Import von AIFF/WAV-Samples
  • 8 Effekt Racks (Chorus, Phaser, Flanger, Distortion, Echo/Delay, Reverb)
  • Arpeggiator
  • MIDI-Learn-Funktion
  • Verfügbar als VST, AU, RTAS PlugIn

TERA ist ein modularer Software Synthesizer  mit umfangreichen Synthesetechniken einschließlich der revolutionären "Spectrum Synthesis". Vollständige Kontrolle über das Klangspektrum der Operatoren sowie die Carrier/Modulator-Filter machen diesen FM-Synthesizer einzigartig. TERA verfügt über eine feste Anzahl von Modulen, die über Kontextmenüs frei kombiniert werden können. Der Synthesizer bietet 6 Oberflächen, die allesamt eine Teilmenge an TERA-Modulen enthalten. Mithilfe dieser Oberflächen kann man gezielt in Richtung FM oder subtraktive Synthese programmieren. Die Oszillatoren können statt mit Wellenformen auch mit (Stereo-)Samples bestückt werden. Filter werden dem User in Form von zwei Multimode-, einem Formant- und einem Terrain-Filter bereitgestellt. Mit seinem eingebauten Step-Sequenzer kann TERA übrigens auch als Workstation eingesetzt werden.

Funktionen

  • Multisampling
  • Terrain Filter (zwei 16-pol Filter)
  • Arpeggiator für jeden Part
  • Stereorouting
  • 4 Multisegment-Hüllkurven
  • Spektrum Oszillator
  • Voltage Controlled Amplifier (VCA)
  • Modulationsmatrix
  • 256 neue Presets in TERA 3
  • 6 Oberflächen: fmTERA, anaTERA, microTERA, specTERA, formanTERA, waveTERA

Fazit

TERA und CUBE bieten vor allem saubere klangliche Erlebnisse und eine überwältigende Anzahl von Synthese- und Modulationsmöglichkeiten. Die Presets bieten bereits eine breite Klangpalette und die Dokumentation ist vorbildlich.

Weblinks

www.virsyn.de