Home: Recording Software » PlugInsInstrumente & Effekte » Free VST PlugIns

Free VST PlugIns: Die besten kostenlosen PlugIns für VST

Kostenlose VST PlugIns

Hier wird eine Auswahl an Freeware VST PlugIns vorgestellt. Es gibt natürlich weit mehr kostenlose PlugIns, als hier aufgelistet werden können. Deshalb handelt es sich gewissermaßen um eine Favoriten-Sammlung, von der wir meinen, daß sie das Ausprobieren lohnt. Die Liste wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Die überwiegende Mehrzahl der (kostenlosen) PlugIns sind immer noch VST PlugIns. Und diese gibt's oft nur für die Windows-Plattform. Das liegt wohl an der weiten Verbreitung der VST-Schnittstelle. Es gibt zwar auch VST PlugIns für Mac OS, aber für die hauseigene Apple-Schnittstelle Audio Unit (AU) ist eher selten gute Freeware zu finden. Bei den folgenden kostenlosen VST PlugIns handelt es sich sowohl um Effekt-PlugIns als auch virtuelle Instrumente. Die meisten hier vorgestellten VST PlugIns sind auch für andere Betriebssysteme als Windows verfügbar.

Software Sampler TX16Wx

Fangen wir gleich mit einem virtuellen VST-Instrument an. Der Sampler TX16Wx - der sich am Hardware-Original von Yamaha orientiert - ist ein kostenloses AU/VST PlugIn für Mac und PC mit umfangreichen Funktionen zur Klangformung.

TX16Wx VST PlugIn

TX16Wx überzeugt mit guter Klangqualität, verfügt über eine Aufnahmefunktion, einen integrierten Sample-Editor und bietet auch sonst viele Funktionen, die für einen Freeware-Sampler eher selten sind. Die Pro-Version des VST PlugIns mit zusätzlichen Filtern und Effekten ist immer noch sehr preiswert.

Download TX16Wx

Glitch

Glitch ist ein VST-Effekt-PlugIn des Entwicklers Kieran Foster, das eingehendes Audiomaterial in Slices zerschneidet, um jedes dieser Schnipsel mit einem von 9 Effekten zu versehen. So entstehen rhythmische Strukturen, die mit dem eingebauten 64-Step-Sequenzer kontrolliert werden können.

Glitch VST PlugIn

Statt sie mit einem bestimmten Effekt zu versehen, kann man einzelne Audio-Schnipsel auch unbearbeitet durchlassen oder einen Zufalls-Effekt einbinden. Damit ist man in der Lage, komplexe Rhythmen bei gleichzeitiger Sound-Manipulation zu erzeugen. Zusätzlich sind ein paar Master-Effekte wie De-Click, Overdrive und ein Master-Filter an Bord. Das VST PlugIn ist unter Windows-Nutzern sehr beliebt. Schade, daß es Glitch nicht für den Mac gibt!

Update: Eine gute und eine schlechte Nachricht. Mittlerweile gibt es Glitch 2 auch für Mac OS und Linux! Leider ist es nicht mehr gratis. Aber vielleicht schwirrt irgendwo im Netz noch eine alte Version herum...

Download Glitch

Steinberg VST Classics

Steinberg hat 2012 vier klassische und fast in Vergessenheit geratene eigene VST PlugIns wiederbelebt und als Freeware zur Verfügung gestellt.

Steinberg VST Classics Model E und VB-1

Neon ist ein mehrstimmiger Synthesizer mit zwei Oszillatoren, ADSR-Hüllkurven, LFO und Resonanz-Filter. Bei Karlette handelt es sich um ein Vintage Tape Delay mit Tempo-Synchronisation und vier unabhängig voneinander einstellbaren Delays. Der virtuell-analoge Synthesizer Model E wollte mal ein kleiner Moog-Synthesizer werden, hat dies aber nie so recht geschafft. Die Bass-Emulation VB-1 VB-1 verwendet keine Samples sondern eine eigene Klangerzeugung und ist damit genauso resourcenschonend wie die anderen VST PlugIns. Alle vier VST PlugIns gibt es auch als Mac-Versionen.

Free Download VST Classics Vol.1

Free Download VST Classics Vol.2

MeldaProduction MFreeEffectsBundle

MeldaProduction bietet ein kostenloses Effekt-Paket - das MFreeEffectsBundle - das aus 23 recht hochwertigen VST PlugIns (für Win und Mac, auch AU-PlugIns) besteht. Diese sind in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt, bieten aber immer noch mehr Features als viele andere Effekt-PlugIns. Und das bei guter Qualität und vielen gelungenen Presets. Im Gepäck sind u.a. AutoPan und AutoPitch, Flanger und Phaser, Equalizer und Compressor und viele weitere schöne Effekte.

Download MFreeEffectsBundle

Subatomic Labs Mantis 307

Mantis ist ein virtueller Bass-Synthesizer und als VST PlugIn für Windows und Mac erhältlich. Zwei Oszillatoren und eine Sub-Oszillator treiben die Bass-Emulation an. Drei Distortion-Modi sowie Filter und Hüllkurven sorgen für wahlweise monophone oder polyphone Basslines, die gut für Elektro-Tracks von Techno bis Drum&Bass taugen. Vorsicht: Einige Presets sind arg übersteuert. Klangqualität und Funktionen reichen natürlich nicht an professionelle Tools wie Zyklop heran, aber für den Einstieg ist Mantis doch recht brauchbar, zumal das Programm relativ ressourcenschonend ist

Free Download Mantis

Green Oak Crystal

Crystal ist ein semi-modularer Synthesizer mit drei Oszillatoren und zwei Synthese-Formen: Subtraktiv und FM. Crystal arbeitet sowohl mit Wellenformen als auch mit Samples (Soundfonts) und bietet umfangreiche Modulationsmöglichkeiten für über 90 Parameter. Man kann die Samples mittels LFOs oder Hüllkurven durchlaufen und jeden Oszillator mit Filter- und Lautstärke-Hüllkurven steuern. Einige weitere Features: Temposynchronisation verschiedenster Parameter, Mixer mit synchronisierbaren Effekt-Einheiten (Chorus/Flanger/CombFilter/Reverb), Bandsplitter und MIDI-Learn-Funktion. Damit lassen sich sehr vielfältige Sounds von flächig bis rhythmisch erzeugen, wobei die Oberfläche von Crystal ein wenig unzeitgemäß und überfrachtet wirkt. Crystal ist für Windows und Mac erhältlich

Download Crystal

u-he Podolski und Zebralette

Der Entwickler Urs Heckmann bietet zwei lohnenswerte Freeware-Synthesizer an. Podolski ist ein virtuell-analoger Synthesizer mit einem Oszillator, einem Filter, einer Hüllkurve und zwei LFOs. Das klingt sparsam, sorgt aber für klare und kräftige Lead-Sounds. Komplettiert wird das PlugIn mit Arpeggiator/Sequenzer sowie Chorus- und Delay-Effekten. Zebralette soll die Fähigkeiten des kostenpflichtigen Synthesizers Zebra2 demonstrieren. Er verfügt ebenfalls über nur einen Oszillator, mit dem sich jedoch erstaunliche Sounds erstellen lassen. Zebralette bietet zwei LFOs, eine mehrstufige Hüllkurve, duale Spektraleffekte sowie Phaser, Chorus und Delay. Beide VST PlugIns sind auch im AU-Format für Mac zu haben.

Download Podolski / Zebralette

Togu Audio Line

TAL (Togu Audio Line) bietet ein ganzes Paket von soliden VST PlugIns (auch AU) an. Dazu gehören die virtuellen Instrumente TAL-NoiseMaker, TAL-Elek7ro, TAL-BassLine und TAL-U-No-62 sowie die Effekte TAL-Chorus-LX, TAL-Vocoder, TAL-Reverb, TAL-Filter, TAL-Dub, TAL-Effects (Bitcrusher, Flanger, Equalizer, Tube). NoiseMaker und Elek7ro sind virtuell analoge Synthesizer. BassLine ist einem 80er Jahre Bass-Synthesizer nachempfunden. U-No-62 emuliert den Vintage-Synthesizer Juno-60 von Roland. Ein Teil der Effekte wird nicht mehr supportet, also auch nicht weiterentwickelt. Für die anderen VST-PlugIns gibt's regelmäßige Updates mit steigender Qualität.

Free Download TAL-PlugIns

Martinic Combo Model F und Model V

Combo Model V und Model F von Martinic sind virtuelle Instrumente, die Vintage-Orgeln der 60er Jahre nachempfunden wurden. Wenn man sich "Light My Fire" von den Doors oder "House Of The Rising Sun" von den Animals anhört, weiß man ungefähr, was einen hier klanglich erwartet. Und wenn man eben gerade diese Sounds sucht, ist man genau richtig. Model V orientiert sich dabei am Klang der Vox Continental, während Model F eine Farfisa emuliert. Beide Orgeln nutzen die additive Synthese zur Klangerzeugung - arbeiten also nicht sample-basiert - und sind als AU- und VST-PlugIn für 32 und 64 bit erhältlich.

Download Combo Model F/V

Sound Magic Piano One + Orchestral Strings One

Sound Magic Piano One ist die virtuelle Nachbildung des Konzertflügels Yamaha C7. Dem Original versucht man mit einer Mischung aus Sampling und Modeling nahezukommen. Das funktioniert - bei recht geringem Ressourcen-Verbrauch - ziemlich gut. Als Einstellmöglichkeiten bringt das VST PlugIn Attack, Release, Sustain, die Stimmung, die Position des Flügeldeckels und ein Reverb mit.
Orchestral Strings One ist ein virtuelles Streichorchester mit 14 Violinen, 10 Violas, 8 Cellos und 6 Bässen. Wie bei Piano One wurde mit dem sogenannten NEO Hybrid Modeling gearbeitet, wobei für die Aufnahme der Samples die Akustik der Berliner Philharmonie genutzt wurde. Die Ergebnisse sind allerdings nicht ganz so überzeugend wie bei Piano One. Beide VST-PlugIns gibt es auch für den Mac (VST und AU).

Free Download Piano One

Free Download Orchestral Strings

Enzyme Player von Humanoid Sound Systems

Schon kurz nach seiner Markteinführung Anfang 2014 hat der virtuelle Synthesizer Enzyme von Humanoid Sound Systems bereits viel Lob und einige Preise eingeheimst. Mit seiner Kombination aus Wavetable, Physical Modeling und Scanned Synthesis sowie umfangreichen Modulationsmöglichkeiten ist Enzyme für Musikstile wie Dubstep und Electro gut geeignet. Wer nicht gleich 50$ ausgeben will, bekommt mit dem kostenlosen Enzyme Player die komplette Synthese Engine sowie 50 Presets geliefert. Die Player-Version verfügt nicht über alle Parameter und das Speichern von Presets ist deaktiviert. Aber immerhin gibt es 16 Makro-Regler, die sich natürlich über MIDI Controller steuern lassen. Und die Einstellungen des Enzyme Players lassen sich ja in der Regel in der DAW projektbezogen speichern. Der Enzyme Player ist uneingeschränkt kommerziell nutzbar und wird als VST- und AU-PlugIn für Windows und Mac (32 und 64 Bit) angeboten.

Download Free Enzyme Player

Weiterführende Links

www.kvraudio.com - Umfassender Überblick über virtuelle Instrumente und Effekt-PlugIns (englisch)