Home: Recording Software » Audio-EditorenSoundbearbeitung » Sound Studio

Sound Studio - symphatisch preiswerter Audio Editor

Mac OS

Sound Studio

Sound Studio nimmt jede Art von Tonquelle auf, bietet Mehrspur-Editierung und neben einer guten Auswahl interner Effekte auch die Möglichkeit, AU-PlugIns einzubinden. Die Recording Software gibt alle gängigen Audio-Formate in einwandfreier Qualität wieder, auch Dateien mit 32 Bit/192 kHz.

Screenshot Sound Studio

Mit den Hauptfunktionen von Sound Studio digitalisiert man Schallplatten und Kassetten, zeichnet gerade abgespielte Audio-Streams in CD-Qualität auf (44.1kHz, 16-Bit), bearbeitet vorhandene Sound-Dateien oder konvertiert sie in diverse Ausgabeformate. Neben den Basis-Schnittwerkzeugen kann man in die Tonspuren einzoomen, markierte Abschnitte mit Effekten und Filtern versehen oder den Start- und Endpunkt bearbeiten. Flanger, Chorus, Hall, Echo, EQ, Kompression, Expansion oder Rauschfilter gehören genauso in das Sound-Studio-Repertoire wie die Standardfunktionen Fade-In, Fade-Out oder Lautstärke-Regler. So umfangreich wie die Effekt- und Filterpalette ist auch die Zahl der unterstützten Dateiformate. Sound Studio arbeitet problemlos mit WAVE, AAC, AIFF, Apple Lossless, CAF, FLAC, MP3, NeXT, OGG und sogar dem eher historischen Sound Designer Format SDII. Das Programm ist auf Englisch, Deutsch und in diversen anderen Sprachen erhältlich.

Funktionen

  • Als 32- und 64-Bit-Version verfügbar
  • Mehrspur-Editierung mit unbegrenzter Spurzahl
  • Interne Effekte und AU-Schnittstelle
  • Rauschen, Tongenerator und FM-Synthese
  • Analyse-Werkzeug: Fast Fourier
  • 32-Bit Floating Point-Verarbeitung

Fazit

Das sympathisch preiswerte Sound Studio unterstützt den Einsatz von AU-PlugIns und hinterläßt in Sachen Bedienfreundlichkeit, Audioformate, Geschwindigkeit und Wellenformdarstellung einen sehr guten Eindruck.

Weblinks

www.felttip.com